Die Saturnphase

Unter Saturn zieht sich alles zusammen. Eine Phase der (Kon) -Zentriertheit auf die essentiellen Dinge des Lebens ist nötig.

<div style="position: relative; width: 100%; height: 0; padding-top: 100.0000%;  padding-bottom: 48px; box-shadow: 0 2px 8px 0 rgba(63,69,81,0.16); margin-top: 1.6em; margin-bottom: 0.9em; overflow: hidden;  border-radius: 8px; will-change: transform;">   <iframe loading="lazy" style="position: absolute; width: 100%; height: 100%; top: 0; left: 0; border: none; padding: 0;margin: 0;"     src="https:&#x2F;&#x2F;www.canva.com&#x2F;design&#x2F;DAFHZ1KUAwM&#x2F;view?embed" allowfullscreen="allowfullscreen" allow="fullscreen">   </iframe> </div> <a href="https:&#x2F;&#x2F;www.canva.com&#x2F;design&#x2F;DAFHZ1KUAwM&#x2F;view?utm_content=DAFHZ1KUAwM&amp;utm_campaign=designshare&amp;utm_medium=embeds&amp;utm_source=link" target="_blank" rel="noopener">Saturn </a> von Layne Walther

Alles reduziert sich jetzt auf das Minimale. Was ist wirklich essentiell in deinem Leben? Wo steckst du Energie hinein und bekommst nichts zurück? Unter Saturneinfluss ziehst du deine Fäden aus allem zu dir selbst zurück. Eine Phase, in der du dich sammelst und konzentrierst. Du wirst dir darüber bewusst, dass sich die Prioritäten in deinem Leben verschoben haben. Du schöpfst Kraft für einen Meilenstein, der als nächstes kommen wird.


Unter Saturn nehmen wir die Dinge sehr Ernst. Uns fehlt die Leichtigkeit. Tendenziell sorgst du dich zu viel. Auch können neue Aufgaben an dich herangetragen werden. Dies ist eine Zeit, in der es darum geht, Verantwortung zu übernehmen. - Für dich selbst, aber ggf. auch beruflich, familiär... eine neue Bürde, die du tragen darfst, zeigt sich in der Regel unter Saturneinfluss.


Was Saturn bewirkt, ist tatsächlich die pure Form von Realismus. Man kann sagen, Saturn bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück. Anders, als es z. B. Neptun mit seinen Visionen, aber auch Illusionen tut. Anders auch als Jupiter, der dich eine unglaubliche Anzahl an Möglichkeiten sehen lässt. Auch Uranus ist das Gegenteil von Saturn - er bringt völlig Unerwartetes in dein Leben und sorgt für Spannung und Aufregung.


Saturn ist der Gegenspieler von allen - sozusagen der "Spielverderber". Im Englischen zählt er zu den "malefics", also den Übeltätern. Doch darf man ihn nicht verurteilen!

Nein, Saturnerfahrungen sind mit die wichtigsten des Lebens!

Denn nur sie zeigen uns, was zu leisten wir in der Lage sind, wieviel Verantwortung wir tatsächlich übernehmen und wo unsere Aufgaben liegen.

Gäbe es dieses Gegenprinzip nicht - wir liefen ins Uferlose! Es gäbe kein Maß. Und das ist letztlich sehr unbefriedigend.


In jedem Horoskop steht Saturn und in ihm liegt symbolisch die "Meister-Aufgabe" deines Lebens. Hier steht etwas beschrieben, dass du in diesem Leben lernen darfst. Diese Aufgabe anzunehmen ist dein "Masterpiece". Oft liegt im Saturn zunächst ein Gefühl von Unzulänglichkeit - man fühlt sich nicht kompetent genug, nicht gebildet genug, nicht gut genug. Hier beweist du dir aber letztlich selbst, wer du im Realen, auf der Erde sein kannst. Es dauert oft die Hälfte unseres Lebens, bis wir auch nur ansatzweise das Gefühl haben, dem Anspruch des Saturns "zu genügen". Es ist wichtig, sich klar zu machen, dass wir selbst unser Saturn sind - es ist ein Anspruch, den wir zwar glauben, den die Umwelt (der Arbeitgeber, die Eltern, ...) an uns hätte, doch es ist ein Archetyp in uns. Und er bringt dich in die volle Verantwortung für dein Leben!

Erdrückt dich das Gefühl? Das ist leider manchmal so in der Saturnphase. Bei Saturn kann man klar sagen: Wenn du die Aufgabe annimmst, löst sich ein bedrückendes Gefühl nach und nach auf. In Hingabe an deine "Aufgabe", löst du dich von Ego-Anteilen und findest Erfüllung im Erkennen, dass du kompetent genug, gut genug bist!


Zu Saturn passt am besten das Wort Demut.


Wir sind mehr als unser Wille und unser ego-gesteuertes Anvisieren und Erreichen von Zielen. Es gibt Dinge, die über uns hinaus gehen und denen wir uns in Zuversicht an die Ordnung im Kosmos hingeben dürfen.

Das ist wahrhaftig erlösend und befreiend und nimmt der Saturnphase ihren Schrecken. Du wächst in deinen erwachsenen, verantwortungsbewussten Anteil hinein!

Die gute Nachricht ist:

Am Ende verteilt Saturn Geschenke.

Häufig kommt nach Ablauf dieser eher nicht so leichten Phase im Leben etwas Positives zu dir!


Lies hierzu auch meinen Blog-Beitrag zum Saturn-Return, der Saturn-Wiederkehr, die uns 2x (max. 3x) im Leben erreicht, im Alter zwischen 28 und 30 und nochmal im Alter zwischen 58 und 60.

Last not least freue ich mich, wenn du meinen Beitrag likest oder auch teilst :)

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Plutophase