Wie geht es den Sternzeichen gerade? ✨ - Der Steinbock ♑




Der Steinbock fühlt seinen Herrscher Saturn 🪐 in diesen Tagen sehr. Denn Saturn steht gerade z. Zt. regungslos am Himmel. Das ist gefühlte Schwere. Er wird zur Eclipse am 25. Oktober langsam wieder in Bewegung kommen.

Der Steinbock ist geprägt von Ernsthaftigkeit und Verantwortung. Er nimmt sich oft wenig Zeit für die leichten und beschwingten Dinge im Leben und ist meist mit seiner Arbeit beschäftigt. Und dieser Tage könnten sie tatsächlich sehr viel zu tun haben. - Ihnen wird auch deswegen viel aufgebürdet, weil sie so dienstbeflissen und zuverlässig sind, was ja durchaus gute Eigenschaften sind. Doch manchmal wünscht sich der Steinbock mehr Leichtigkeit! Wenn er lernt, sich auch mal zu entspannen, selbst wenn es noch Arbeit zu tun gibt, hat er einen guten Ausgleich gefunden!


Die positiven Aussichten derzeit für die Steinböcke sind: Saturn wird sehr bald wieder vorwärts laufen und die Schwere lässt nach! Die 4 1/2 Monate, die er jährlich rückläufig ist, ist für alle eine eher herausfordernde Zeit, aber vor allem die Steinböcke kennen dann nur ihre Pflicht. Saturn macht sich nun bereit, das Zeichen zu wechseln: Im kommenden Februar verlässt er nach 3 Jahren den Wassermann. Der Wassermann ist mit dem Steinbock in gewisser Hinsicht verwandt, denn Saturn hat hier eine Art Verwaltungs-Herrschaft. Der neuzeitliche Herrscher des Wassermanns ist der Uranus, doch Saturn war es bis zu dessen Entdeckung und tatsächlich hat auch der unkonventionelle Wassermann eine sehr sachliche, nüchterne und wissenschaftliche Seite, die durch Saturn viel besser repräsentiert wird. Die Wassermann-Komponente ist für die Steinböcke im 2. Haus angesiedelt, so dass das Thema Existenzsicherung zentral gewesen sein dürfte. Die vergangenen 3 Jahre können hier einen Kurswechsel und das Bedürfnis nach Sicherheit angeregt und konsolidiert haben.


Ein anderes Schwergewicht hat seit 2008 seinen Platz im Steinbock selbst gefunden: Pluto! Er hat vor allem in diesem Zeichen, aber auch im gegenüberliegenden Krebs (dem Partnerzeichen des Steinbocks) viel Transformation ausgelöst. Manchmal sind auch traumatische Erlebnisse etwas, das Pluto mit sich bringt und uns in die tiefe Auseinandersetzung mit uns selbst befördert. Auch hier sind die Aussichten für den Steinbock gute: Pluto wird nächstes Jahr - nach ganzen 15 Jahren - den Wassermann betreten. Dort ist er 2023 zwar nur auf Stippvisite (erst 2024 erfolgt der endgültige Wechsel), doch für die Steinböcke wird es spürbar leichter!


Die nun kommende Eclipse (Sonnenfinsternis), die ein Neumond im Skorpion ist, wird für die Steinböcke positive, unterstützende Energien bereithalten. Der Skorpionbereich, der einen Neuanfang wagt, liegt für die Steinböcke im Freundschaftshaus! Gleichzeitig ist das 11. Haus das Haus der großen Wünsche und Träume im Leben und hat auch Bezüge zu unseren Gruppenerlebnissen. Es kann nun dazu kommen, dass der Steinbock neu anfängt zu träumen (was er sich selbst in den vergangenen Jahren verwehrt haben könnte) und trotz der Intensität und der Emotionalität im Skorpion kann der Steinbock hier seine Leidenschaft für Struktur ausleben: Neue Beziehungen errichten, neue Abläufe etablieren, mit Gruppen arbeiten... Aber bitte immer beachten, dass das 11. Haus auch das Haus für die Läuterung des Egos ist. Es mag also sein, dass man seine eigenen Werte in gewisser Hinsicht nochmal revidieren und anpassen muss, eine echte Erkenntnis über sich selbst erlangt und danach ganz neu durchstarten kann: Eclipsen wirken oft bis zu einem halben Jahr nach und so kann der Steinbock - der ja aber über genügend Ausdauer verfügt - auch erst im kommenden Jahr die Zusammenhänge mit den aktuellen Ereignissen erkennen und nutzen!


Der rückläufige Mars im Zeichen Zwillinge, der uns ab Ende Oktober mindestens 10 Wochen beschäftigen wird, könnte sich für Steinböcke ebenfalls im Arbeitsleben auswirken: Vielleicht müssen Dinge 2x gemacht werden oder gründlicher geplant werden, vielleicht macht sich auch die Gesundheit ab und an bemerkbar - das ist ohnehin ein Thema des Steinbocks, da er dazu neigt, die eigenen Grenzen zu überschreiten und die eigenen Ressourcen auszubeuten. Er soll sich halt mehr schonen und das könnte in den kommenden Wochen deutlicher werden! Ansonsten ist die typische Mars-Energie - aufbrausend, direkt, unaufhaltbar und immer mit hohem Tempo (daher auch der Ärger, wenn er aufgehalten wird), nichts, was den Steinbock aus der Ruhe bringt. "Gut Ding will Weile haben" sagt er sich und er weiß um die Mühe, die manche Dinge mit sich bringen. Insofern kommt er mit der rückläufigen Mars-Energie ganz gut zurecht. Nicht so gut tut ihm die diffuse Spannung, die sich durch eine Verbindung von Mars-Neptun derzeit bildet. Schwammig, ungreifbar, unkonkret - das sind Attribute, die der Steinbock so gar nicht mag. Bis Ende November wird uns das kollektive Thema aber beschäftigen und der Steinbock lernt, fließen zu lassen, nicht alles zu rationalisieren und auch mal Loszulassen, wenn Dingen gerade nicht funktionieren.


Die Mondfinsternis im November dann wäscht emotionalen Ballast fort. Veränderungen mag der Steinbock als Erdzeichen zwar eher nicht, aber er kann gut neue Strukturen errichten, wenn alles andere um ihn herum zusammengebrochen zu sein scheint. Er ist wahrlich ein Steh-Auf-Männchen und diese Gabe wird er im November gut nutzen können, wenn sich tatsächlich deutliche Veränderungen im Außen zeigen sollten.


Die Energien derzeit bieten dem Steinbock also Möglichkeiten, Neues anzunehmen und in einen fließenden, von ihm nicht durchgetakteten Flow zu kommen. Bestens also, um sich selbst ganz neu zu entdecken!


Wir haben alle die 12 Zeichen im Horoskop stehen. Welches die Hauptrolle in unserem Leben spielt, liegt an der Betonung (Planetenverteilung rund um unsere Geburt). Auch wenn du nicht Steinbock bist, kannst du über deinen Steinbock-Bereich im Horoskop die Energien so wahrnehmen. Lies ggf. auch die anderen Beiträge zum Thema "Wie geht es den Sternzeichen gerade?". Ein Like ist immer gern willkommen :)







22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen