Wie geht es den Sternzeichen gerade? ✨ - Die Waage ♎


Die Waage ist gerade von ihren eigenen Energien gestärkt, denn wir sind ja noch in der Waage Saison. Sie liebt das Schöne, das Strahlende und die Harmonie. Sie möchte ihr Erleben gern Teilen und in ihrem eigenen Element kann sie auch ihren Sinn für Gerechtigkeit und Ausgleich gut ausleben.


Der Vollmond 🌕 im Widder ♈ am 9. Oktober ist der Höhepunkt der Waage-Saison. So kann sie in den Tagen davor eine innere Unruhe und Disharmonie gefühlt haben, was sie eher beunruhigt haben mag. Denn die Waage ist das Zeichen, dass Frieden ☮im Außen und in ihren Beziehungen braucht, um ihren inneren Frieden zu finden. Sie hängt in dieser Hinsicht quasi vom Gegenüber ab und ist daher so stark an Ausgleich und Balance interessiert. Zu Mitte Oktober beruhigt sich die Lage wieder.


Im Grunde begleitet uns die Waage-Energie auch in die Skorpion Saison mit hinein, denn die Herrscherin der Waage - die schöne Venus - ist sowohl zum Eintritt der Sonne in das Sternbild Skorpion am 23. Oktober als auch zur Sonnenfinsternis (einem Neumond) im Skorpion am 25. Oktober eng mit der Sonne (und dem Mond) verschmolzen.


Da die Sonnenfinsternis als Neumond auch für Neubeginn steht (im Moment allerdings mit gewissen Fallstricken, dazu unten mehr) und die Venus hier stark mitfärbt, ist es durchaus ein Beziehungen begünstigender Zeitpunkt. Oder anders gesagt: Die harmoniebedürftige Seite der Venus macht uns offen, um auf das Gegenüber zuzugehen und Gespräche können unter ihrer charmanten Färbung viele Probleme lösen!


Was diesen Neumond nicht in jeder Hinsicht günstig macht für einen totalen Neuanfang, ist die Rückläufigkeit des Mars, die uns bis Mitte März kommenden Jahres mehr oder weniger beschäftigen wird. Ebenso ist der zu dieser Zeit viele Pflichten oder eine besondere Verantwortung anzeigende stillstehende Saturn eine Herausforderung.

Für die Waage findet all das zwar in für sie harmonischen Zeichen statt - der Wassermann, der z. Zt. den Saturn trägt und der Zwilling, in dem Mars für mindestens 10 Wochen eine Überprüfungs- und Revisionsphase anzeigt, sind die anderen beiden Luftzeichen und das taktische Geschick der Waage kann hier Gold wert sein. - Dennoch kann ruckelig verlaufen, was nun neu anläuft. Viele Fragezeichen und eine gewisse Verwirrung können zunächst einmal im Zentrum stehen. Gut also, wenn wir uns (und das gilt für alle Zeichen) die nötige Zeit nehmen und offen sind für jeglichen Ausgang.


Die konkrete Überprüfungszeit aus dem Zwilling findet für die Waage im 10. Haus statt. Da hier Berufung und Karriere liegen, können sich hier auch die Themen zeigen. Vielleicht ist man aufgefordert, Dinge erneut oder gründlicher zu machen, das wären typische Phänomene, die in der Rückläufigkeitszeit auftreten. Kein Grund also sich zu ärgern, wenn Dinge nicht sofort und ganz leicht gelingen - mit etwas mehr Ausdauer und Muße wird das Ergebnis noch besser und schöne Dinge liegen der Waage ja am Herzen!


Eine angenehme und harmonische Zeit wird die Waage vermutlich vor allem in der 3. Oktoberwoche und über die Sonnenfinsternis erleben, denn das ist die Zeit, in der Venus und Sonne aus unserer Sicht von der Erde vollkommen miteinander verschmolzen sind. Einerseits spricht man hier von der "verbrannten" Venus (Venus cazimi), die durchaus egoistische Züge entwickeln kann, andererseits ist es einfach eine harmonisierende und liebvolle Energie, die wir alle spüren könnten und die Waage deutlicher als andere. Dennoch ist die schöne Venus im Zeichen Skorpion in ihrem Exil und sie kann hier nicht so gut landen mit ihren Harmoniebestrebungen und ihrem Wunsch nach Strahlkraft und Schönheit.


Eine passende Geschichte zu dieser Thematik ist die von Persephone, einer Jungfrau, die von Hades (Pluto = Skorpion) in die Unterwelt entführt wurde und dort letztlich erwachsen wird, ihre Unschuld verliert und zu einer bewussten gereiften Person heranreift.


Die Mondfinsternis am 8. November 🌖 ist für die Waage ebenfalls eine besondere Zeit - denn diese Finsternis im Stier hat Rückbezüge zur Waage, die sich die selbe Herrscherin mit dem Stier teilt: eben jene Venus! So kann sich hier plötzlich und unerwartet eine neue Wendung zeigen, da Uranus an dieser Finsternis maßgeblich beteiligt ist! Er ist der Rebell, bricht aus zu engen Umklammerungen aus und sorgt gern für Überraschungen. Es ist also gut, offen zu bleiben und zu schauen, wie sich die Dinge weiterentwickeln.


Die Waage darf schon einmal vorausschauen in das kommende Jahr 2023: Die Mondknotenachse wird mit der absteigenden Seite in das Zeichen Waage eintreten, was mit sich bringt, dass die Finsternisse (= die Entwicklungsanschieber) in den Zeichen Widder & Waage stattfinden werden. Für diese 2 Zeichen eine besondere Zeit!

Dazu ein andermal mehr ;)



Wir haben jeder alle 12 Zeichen in unseren Horoskopen, es ist die persönliche Betonung, welcher archetypische Anteil am stärksten in uns schwingt.

Auch wenn Du nicht Waage bist, können sich die beschriebenen Anteile für dich in deinem persönlichen Waage-Bereich in deinem Horoskop so entwickeln (Häuserstellung).

Lies auch die aktuelle Zeitqualität für die anderen Zeichen!



19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen