Die Luftzeichen - Waage ♎

Die Waage ist das zweite der Luftzeichen.

Sie gilt als das Beziehungszeichen schlechthin. Das deswegen, weil sie sich sehr auf das Gegenüber bezieht. Die Bedürfnisse des anderen sind oft präsenter als die eigenen. Das kann so weit gehen, dass ein Gegenüber gebraucht wird, um sich selbst zu spüren oder nicht in die notwendige Auseinandersetzung mit sich selbst gegangen wird. Für die Waage kann Alleinsein tatsächlich ein Kontinuum der unguten Gefühle bedeuten. - Ist da ein Partner, ist da auch Sicherheit!



Die Waage ist oft attraktiv. Ein Hinweis darauf, wie notwendig Kontakt und Austausch sind, auch um sich selbst aus dem Blickwinkel eines anderen sehen zu lernen.


Oft bleibt es zu Beginn des Lebens aber bei einer oberflächlichen Befriedigung durch Anerkennung und auch das geliebte Spiel des Werbens und den eigenen Charme spielen lassen wird gern betrieben. So lebt die Waage gern den Lifestyle der Schönen und Reichen nach, weil die Erfüllung in diesen Dingen zu liegen scheint.


Doch das Geheimnis der Waage liegt woanders. Der Waageanteil des Geborenen ist häufig ein Ersatz für etwas. Etwas, dass in der elterlichen Beziehung bereits fehlte. Und gerufen worden zu sein, um einen Ersatz zu liefern, bringt es mit sich, dass man sich auf die Suche nach dem eigenen Selbst machen muss.

Die 7. Phase (das 7. Haus/das 7. Zeichen) ist die Vorstufe in die tiefe Sinn- und Glaubenskrise, die in der 8. Phase (Skorpion) erfolgt. In der Waage und dem 7. Zeichen ist Neugierde und ein Hintanstellen der eigenen Bedürfnisse vorhanden. Im nächsten Zeichen erfolgt die Bindung an ein ganz spezielles Prinzip, eine Ideologie oder einen Partner. Hier ist Gebundenheit an die eigenen Vorstellungen und keine Offenheit mehr. Die Waage liegt also noch vor den tief transformatorischen Erfahrungen der nächsten Phase und ist noch ganz offen für vierlei Begegnungsarten. Sie spielt, sie kokettiert, sie probiert sich aus, sie wirbt. Flirten macht ihr viel Freude, bestätigt es doch das eigene Ego.


Wir haben alle die Waage und ihre Herrscherin Venus im Horoskop. Es ist letztlich eine Frage der Betonung, ob wir Eroberung und Werbung um das andere (oder gleiche) Geschlecht - wie es in der Achse Widder / Waage - liegt, leben oder nicht.


Die Waage hat einen großen Gerechtigkeitssinn. Sie möchte immer für Ausgleich und Balance sorgen. Der Waage-Bereich in unserem Horoskop zeigt uns auch an, WO wir Ausgleich brauchen!


Die Waage kennt die beste und schönste Version aller Dinge. Diese hervorzuheben ist ihr Anliegen. Sie liebt die Schönheit und versucht das Steahlennin allen Dingen zu finden. Sie ist großartig in allen Belangen der Kunst, der Mode und der Ästhetik. Ein guter Geschmack und immer gut gekleidet zu sein ist ihr Ruf.


Weil die Waage immer beide Seiten der Medaille sieht, ist es für sie unglaublich schwer eine Entscheidung zu treffen. Sie kann kaum einer Seite mehr Ausschlag geben und überlässt deswegen Entscheidungen gern anderen. Da kann sie sich gut anpassen!


Staatsanwälte, Jura, Justitia, das sind Domänen der Waage, den hier geht es um sachlich hergestelltes Recht, das neutral alle gleich behandelt.


Die Waage ist auch der perfekte Taktiker. Sie kann viele Schritte vorausplanend überschauen und versteht es, die richtigen Rädchen im Hintergrund zu drehen. Sie erreicht ihre Ziele mit charmanten, aber taktischen Manövern und weniger auf direktem Weg.


Der Waage-betonte legt Wert auf seinen gesellschaftlichen Status. So können auch Luxusgüter große Anziehung ausüben.


Auch in der politischen Szene sind enorm viele Waage-betonte Menschen anzutreffen. Sie handeln "diplomatisch" aus, welche Regeln FÜR ALLE gelten sollen. Hier zeigt sich wieder die nüchtern-sachliche Gleichstellung, die so typisch für die Luftzeichen ist. Es geht hier mehr ums allgemeine Prinzip als um persönliches Verständnis und Mitgefühl (wie es im Element Wasser zu finden ist).


Den Waagen verdanken wir das Zurückstellen eigener Bedürfnisse zum Wohle des großen Ganzen. Wenn dies bewusst geschieht und nicht in Richtung Moralapostel und Prinzipienreiterei ausartet, ist es der Kitt, der die Welt zu einem guten Teil zusammen hält.





25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen