Wie geht es den Sternzeichen gerade? ✨ - Die Fische ♓

Die Fische als letztes der 12 Sternbilder sind immer besonders. In den Fischen schließt sich der Kreis, wird alles wieder eins, kommt ein Zyklus zum Ende, der Tropfen ergießt sich in den Ocean 🌊, das Ego löst sich auf, die Verbundenheit von allem mit allem wird fühlbar.



Fische fühlen enorm mit und dieses Jahr war kollektiv mit vielen Unsicherheiten versehen. Das überträgt sich teilweise auf die Fische-betonten, die dann Abgrenzung üben dürfen. Nicht immer einfach. Und letztlich können die Fische durch ihren emotionalen Bezug anderen wiederum eine Hand reichen und darin liegt ein großer Wert! Die Fische begleiten sozusagen das Kollektiv emotional durch diese unruhigen Zeiten, wenn sie es schaffen, sich von den Gefühlen nicht allzu sehr in Beschlag nehmen zu lassen (was sie sonst tendenziell in das jetzt so häufig gehörte "sich lost fühlen" verfallen lässt).


Die Fische können sich eigentlich dieses Jahr durchaus in ihrem Element fühlen, da Glücksplanet Jupiter in ihrem eigenen Zeichen viel Größe und Wachstum angezeigt hat. Die kollektiven Themen standen auf "spirituell" durch eine starke Betonung im Zeichen Fische. Da sie sich meist sehr gut mit verschiedensten spirituellen Systemen auskennen, konnten sie hier wahrhaft expandieren.

Für 2 Monate - zwischen Ende Oktober und Ende Dezember - kommt diese Energie nochmal angedeutet zurück, da Jupiter das nächste Zeichen (Widder ) in diesem Sommer nur berührt hat und die Fische-Energie noch abgeschlossen werden möchte. So kann jetzt nochmal eine gute Gelegenheit sein, um wirklich spirituelle Projekte voranzutreiben. Weltliche, finanzielle, rational-nüchterne Zielsetzungen mögen gerade unter keinem so guten Stern stehen - alles altruistische, gemeinnützige, aber auch esoterische und uns als einem größeren Gesamtgefüge zugehörig fühlende kann dennoch gelingen. Es ist als ob der Kosmos sagt: "Nicht als Individuum sondern als Gemeinschaft kommt ihr voran".

Besonders spannend kann das ab 2025 werden, wenn der Mondknoten in Fische ankommt und zeitgleich der Fische-Herrscher Neptun in das aktive, konkrete, männliche Zeichen des Widders eintritt. Entweder lösen sich dann altbekannte Strukturen zum großen Teil auf oder die Erde wird wirklich spiritueller, d.h. die Weltsicht, dass wir Menschen auf der Erde nicht völlig autark vom Kosmos sind und wir in dergleichen Energie "wie da draußen" mitschwingen, wird salonfähig. Es können gut und gern die Pläne von heute die nächste Stufe erklimmen, begünstigt sein oder das fortgesetzt werden, was derzeit vielleicht noch nicht gelingen will.


Dennoch kann die derzeitige Energie des rückläufigen Mars, der ausgerechnet mit dem spirituellen Herrscher der Fische - Neptun 🔱 - im Clinch liegt, auch die Fische ♓ derzeit ausbremsen, da es gerade auch durch die Eclipsen einfach so viele Gefühle gibt, die gefühlt werden wollen, dass die Fische sich zurückzuziehen und regenerieren wollen. Sie dürfen sich immer wieder erinnern, dass sie für das Kollektiv mitfühlen und nicht alles ihr eigenes ist!


Generell ist es ein guter Rat, fließen 🌊 zu lassen und immer wieder neu hineinzuspüren, was gerade dran ist. So kommt man mit der jetzigen Energie am besten klar!


Die kommende Mondfinsternis 🌒 am 8. November dient dem Loslassen all des Alten, das nicht mehr zu uns gehört. Auch völlig Unerwartetes kann geschehen, da Uranus so stark eingebunden ist. Für die Fische ♓ spielt diese Energie im Bereich des 3. Hauses. Der Kommunikationssektor, Mobilität, Nachbarn, Geschwister, plötzliche Umzugsgedanken, das sind hauptsächlich die Bereiche, um die es hier geht. Was sich hier zeigt, kann einen Umbruch andeuten. Die Fortsetzung erfolgt im kommenden Jahr, denn im Mai nächsten Jahres spielen sich noch ähnlich gelagerte Eclipsen aus, so dass das ganze eher als Serie denn als Spielfilm zu betrachten ist.


Der kürzlich stattgefundene Neumond im Skorpion , der eine Sonnenfinsternis war, hat Bedeutung bis zu einem guten halben Jahr. Da Venus als Beziehungsherrscherin sich aber rund um die beiden Eclipsen im Skorpion befindet und befand (was ihr Exil ist), kann der Fisch plötzliche Ahnungen in such aufsteigen fühlen, die er lieber negieren als sehen möchte:

Die romantische Seite der Fische will Verbindung fühlen, auch die Sehnsucht danach kann jetzt stark werden. Doch liegt im Skorpion auch immer der denkbare Abgrund und es ist gut, sich den hier möglicherweise vorliegenden Ängsten zu stellen! Hier müssen vor allem die Fische besonders bewusst sein, denn sie neigen dazu, nur das Schöne, Verträumte wahrhaben zu wollen. Im Grunde geht es ja nur darum, Einseitigkeiten zu vermeiden, denn der Kosmos will offenbar immer ausgleichen.



Generell war 2022 ein gutes Jahr für die Fische. Die Welt schlug teilweise wirklich in ihrem Takt! Und das können sie 2023 fortsetzen, wenn der expansive Jupiter das aus ihrer Sicht 2. Zeichen Widder betrifft und damit ihren irdisch-konkreten, weltlichen Bezug stärkt. Spirituelle Businesses können davon profitieren, vor allem wenn sie nicht zu materiell-kommerziell gedacht sind. Es geht doch für die Fische vor allem um das Gefühl, sich verbunden (nicht allein!) zu fühlen und weniger um wirtschaftlichen Erfolg - den man aber nicht unbedingt ausschließen sollte, doch liegt das sicherlich an der Intention bei ihrer Entstehung.


Wir tragen alle die 12 Zeichen in uns. Es ist eine Frage der Betonung, welches Zeichen uns am meisten entspricht. Auch wenn du kein Fisch bist, können sich in deinem Fische-Bereich im Horoskop die Energien so ausspielen. Lies daher gern auch die anderen Zeichen!






60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen